Die Musikwissenschaft in Forschung und Lehre

Alessandro Baricco, Hegels Seele oder die Kühe von Wisconsin, Nachdenken über Musik, München 2006 Ernst oder unterhaltsam – eine moralische Alternativ...

0 downloads 10 Views 26KB Size
Die Musikwissenschaft in Forschung und Lehre Kritik einer bürgerlichen Wissenschaft Vorwort Teil I: Die Denkweisen der Musikwissenschaft 1. Musikästhetik Einleitung: Marginalisierung und Moralisierung der Ästhetik Korrekte Polemik gegen die entstehende Musikwissenschaft Eduard Hanslick, Vom musikalisch Schönen, Ein Beitrag zur Revision der Ästhetik der Tonkunst, Wiesbaden 1989 (Erstauflage 1854) Insistieren auf der Objektivität des Schönen · Kritik an der "Gefühlsästhetik" · Kritik an der Verwechslung von Musik und Sprache · Insistieren auf dem Gegensatz von Moral und Genuss · Einblicke in den Dogmatismus einer Geisteswissenschaft

Idealistische Mystifikation der musikalischen Ästhetik Eduard Hanslick, Vom musikalisch Schönen, Ein Beitrag zur Revision der Ästhetik der Tonkunst, Wiesbaden 1989 (Erstauflage 1854) Der Begriff des Schönen, wie er aus Hanslicks Einsichten ableitbar wäre · Mystifikation des Schönen als Emanation des Geistes · Ausgrenzung der elementaren Formen des musikalisch Schönen · Mystifikation des Motivs als Gedankeneinheit · Rettung einer abstrakten ideologischen Denkfigur

Musik im Lichte höchster Sinnfragen Hans Heinrich Eggebrecht, Die Musik und das Schöne, München 1997 Schönheit – unbegreiflich und für die Musik unwesentlich · Das Wesen der Musik: Sinnhaftigkeit · Musik als Ertönen von Zeit

Ungenießbares als Inbegriff der Ästhetik Sabine Sanio, Erfahrung statt Vergegenständlichung – Zum Begriff der Situation in der gegenwärtigen Ästhetik, in: Helga de la Motte-Haber (Hg.), Handbuch der systematischen Musikwissenschaft, Band 1: Musikästhetik, Laaber 2004 Abkehr von der Werkästhetik · Rezeptionsästhetik · Ästhetik des Situativen

2. Musiktheorie Einleitung: Relativierung des Erklärens Theorie der Tonalität als musikalische Hermeneutik Hugo Riemann, Handbuch der Harmonielehre, Leipzig 1918 Die Harmonie als Nachahmung der Natur · Konstruktion der Natur zum tauglichen Vorbild · Dur- und Mollklang als Ober- und Unterklang · Trennung von Tonleiter und Tonart · Dissonanz als Störung der Klangeinheit · Die Psychologisierung des Harmonischen · Dissonanz als Präzisierung der Klangbedeutung · System der "Verkettung" von Harmonien · Erweiterte Tonalität und relativierte Modulation · Riemann als Theoretiker der Tonalität

Ein Konkurrent um den Titel des wahren Neutöners Martin Vogel, Schönberg und die Folgen – Die Irrwege der Neuen Musik, Teil 1: Schönberg, Bonn 1984 Die Vorstellung vom richtigen Weg der Musik · Vogels Steckenpferd: die "Naturseptime" · Falsche Kritik an der "Emanzipation der Dissonanz" · Alternative Vereinnahmung des Tristanakkordes · Affirmation des Konstrukts der Fasslichkeit

Mystifizierung der musikalischen Form zum sprechenden Etwas Clemens Kühn, Formenlehre der Musik, Kassel 2004 Falsche Kritik der üblichen Formenlehren · Formale Analyse als Sinndeutung · Beziehungen stiften Zusammenhang · Das Fugenthema als Träger von Sinn · Begeisterung für die Vorgeschichte der Musik · Sinnstiftung durch Verstoß gegen Regeln · Die Struktur als Ideal der Komposition

Geheimnisvolle Tonalität Othmar Steinbauer, Das Wesen der Tonalität, Erläutert und kommentiert von Dominik Šedivý, Wien 2006 Ein Fehlschluss aus widersprüchlichen Harmonielehren · Eine Tonalität aus zwölf Tönen · Ein System neuartiger Tonleitern · Das Ding mit den Reflexionsbestimmungen · Weltrekord im Erweitern der Tonalität · Der angebliche Fehler im Buchtitel

Das Dogma von der unerreichbaren Wahrheit Helga de la Motte-Haber, Musiktheorien – Systeme mit begrenzter Reichweite, in: Helga de la Motte-Haber (Hg.), Handbuch der systematischen Musikwissenschaft, Band 2: Musiktheorie, Laaber 2005 Fortschrittliche Musik und konservative Musiktheorie · Respekt vor musikalischer Destruktivität · Außermusikalische Begründung musikalischer Sachverhalte · Musiktheorie als Basteln an Modellen

3. Musikpsychologie Einleitung: Erklärung der Musik aus ihrer Wahrnehmung Begriffsloser Umgang mit dem Begriff der Konsonanz Heinrich Husmann, Vom Wesen der Konsonanz, Heidelberg 1953 Das Richtige an der Koinzidenztheorie der Konsonanz · Harmonie als Ergebnis unvollkommenen Hörens · Die verkehrte Suche nach einer "Grenze" zwischen Konsonanz und Dissonanz · Misslungene Widerlegung der von Helmholtzschen Theorie · Die Kunst des Fingierens von Experimenten

Vom wundersamen Eigenleben der Hörgewohnheiten Roland Eberlein, Die Entstehung der tonalen Klangsyntax, Frankfurt am Main 1994 Das Konstrukt der tonalen Klangsyntax · Auflösung der Musik in konventionelle Muster · Auflösung grundlegender Klangverhältnisse in zählbare Floskeln · Musik als Ergebnis von Gewöhnung und Evolution · Volksbefragung zwecks Relativierung musikalischer Begriffe · Leugnung musikalischer Entwicklungsstufen · Kritik der Originalität durch ihre abstrakte Negation

Die Auflösung der Musik in eine kognitive Struktur Cornelius Bradter, Die Generative Theorie der Tonalen Musik, Grundlagen und Entwicklungsimpulse durch F. Lerdahl und R. Jackendoff, Münster 1998 Wahrnehmung als Bildung einer hierarchischen Struktur · Regeln der hierarchischen Segmentierung eines Musikstücks · Systematische Ignoranz gegenüber musikalischen Bestimmungen · Lob und Tadel durch den Referenten

Die Ableitung des Taktes aus einem geistigen Mechanismus Wolfgang Auhagen, Rhythmus- und Tempoempfinden, in: Helga de la Motte-Haber (Hg.), Handbuch der systematischen Musikwissenschaft, Band 3: Musikpsychologie, Laaber 2005 Der Taktrhythmus als Ereignisfolge · Die Wahrnehmung als Ursache der wahrgenommenen Gestalt · Theorie des inneren Taktgebers · Der Geist als Oszillatorenbank

4. Musiksoziologie Einleitung: Idealisierung der moralischen Funktion Musik als Offenbarung oder Vertuschung gesellschaftlicher Gegensätze Theodor W. Adorno, Einleitung in die Musiksoziologie, Zwölf theoretische Vorlesungen, Frankfurt am Main 1975 Alternative Funktionalisierung der Musik · Musik als Wahrheit oder Ideologie · Musik als Sinnzusammenhang · Der Typus des Bildungshörers · Das 'inadäquate' Hören

Methodische Festlegung der Musik auf gesellschaftliche Funktionen Peter Rummenhöller, Einführung in die Musiksoziologie, Wilhelmshaven 1978 Das dahinterstehende Gesellschaftliche · Richtiges Dechiffrieren der Musik · Schütz und Bach: Mystifizierung des Fortschritts · Wie Harmonien von der Gesellschaft sprechen · Scarlatti und Bach: Absolutismus und bürgerliche Utopie · Berufung auf die Kritik des Warenfetischs · Fehldeutung des bürgerlichen Musiklebens

Die Übersetzung von Ästhetik in Rationalität Max Weber, Die rationalen und soziologischen Grundlagen der Musik, Tübingen 1972 Tonalisierung der Musik als Rationalisierung · Harmonie als Teilung der Oktave · Melodik als expressives Gegengewicht · Das Irrationale der modalen Musik · Suche nach einem Äquivalent der Tonalität · Die Notenschrift als Ursache der tonalen Musik

Musiksoziologischer Relativismus Kurt Blaukopf, Musik im Wandel der Gesellschaft, Grundzüge der Musiksoziologie, Kassel 1984 Problematisierung des Begriffs der Musik · Definition des musikalischen Handelns · Harmonische Musik als abstrakte Struktur · Theorie des ungewollten 'Musikwollens' · Kulturpolitische Wichtigtuerei

5. Musikethnologie Einleitung: Egalisierung der Entwicklungsstadien Vergleichen als Ersatz für Begreifen Erich Moritz von Hornbostel, Tonart und Ethos, Aufsätze zur Musikethnologie und Musikpsychologie, Leipzig 1986 Das Zeitlose und Universelle der Musik · Die moralische Kraft der Musik · Die Rettung der Ethoslehre für die Moderne

Musiktheoretische Regression zum Mystizismus Alain Daniélou, Einführung in die indische Musik, Wilhelmshaven 2004 Modale Musik als Yoga · Fiktion der Expressivität · Mühseliges Lernen der Modi · Westliche Dekadenz · Mystik als wahre Ästhetik

Wissenschaftliches Lob der modalen Musik Habib Hassan Touma, Die Musik der Araber, Wilhelmshaven 1998 Der mystische Gefühlsgehalt des Modus · Tonraum und Rhythmus als Faktoren · Tonalisierung als Katastrophe

6. Musikhistorik Einleitung: Verewigung der Sinnstiftung Harmonisierung der Theorien zwecks Relativierung der Tonalität Carl Dahlhaus, Untersuchungen über die Entstehung der harmonischen Tonalität, Kassel 1968 Betrachtung der Tonalität unter dem Blickwinkel ihrer Vergänglichkeit · Methodische Bemühungen um die Auflösung von Gegensätzen · Affirmation der musiktheoretischen Widersprüche und Gemeinplätze ·

Exekution einer "historischen" Betrachtungsweise an den historischen Fakten

Darstellung der Musikgeschichte im Geiste der Sinnstiftung Michael Heinemann, Kleine Geschichte der Musik, Stuttgart 2004 Von der Sphärenharmonie zum Konstrukt der Weltmusik · Verherrlichung der noch unentwickelten musikalischen Ästhetik · Die Verständigung zwischen Komponisten und Rezipienten · Das fatale Interesse an der musikalischen Form

Musik gegen das Alleinsein im Universum Martin Geck, Wenn Papageno für Elise einen Feuervogel fängt, Kleine Geschichte der Musik, Berlin 2006 Musik als biographisch verbürgte Weltanschauung · Musik als Quelle von Ordnung und Sinn · Musik als Medium einer Botschaft · Sinnstiftung ohne Kompromisse

Teil II: Wissenschaft im Dienste bürgerlicher Kultur 7. Populärwissenschaftliche Kulturbeflissenheit Einleitung: Imagination des Höheren Bemühung um Synthese des Höheren mit dem Niederen Alessandro Baricco, Hegels Seele oder die Kühe von Wisconsin, Nachdenken über Musik, München 2006 Ernst oder unterhaltsam – eine moralische Alternative · Modernisierung einer bildungsbürgerlichen Ideologie · Interpretation – das Verlangen der Partituren nach der Moderne · Das Versagen der Neuen Musik vor den Pflichten der Moderne · Das Spektakel als Kompromiss zwischen E- und UMusik

Normalität und Extravaganz: Musik für Bildungsbürger Christiane Tewinkel, Bin ich normal, wenn ich mich im Konzert langweile? Eine musikalische Betriebsanleitung, Köln 2004 Musik braucht einengende Vorschriften · Geheimnisse des Komponierens nach Vorschriften · Programmtexte mit Bedeutungsvollem zum "Verstehen" von Musik · Extravagante Prätention und normale Wichtigtuerei · Be- und Entschuldigung des gelangweilten Zuhörers

Passende Kunst zur bürgerlichen Welt Ingo Metzmacher, Keine Angst vor neuen Tönen, Eine Reise in die Welt der Musik, Berlin 2005 Eine "tollkühne Mission" im höheren Auftrag · Unschönes als Wahrheit · Die Ausmerzung der musikalischen Ästhetik

8. Die bürgerliche Musikkultur Befreiung der Musik von traditionellen Vorschriften Funktionalisierung der Musik für die bürgerliche Moral Kommerzialisierung der Musik

9. Prinzipien einer bürgerlichen Wissenschaft Funktionalismus Mystizismus Konstruktivismus Pluralismus